Säure

Eingetragen in: Gesundheit | 0

Behandlung von Refluxösophagitis und Ulcus pepticum

Bei der medikamentösen Behandlung der Refluxösophagitis und von säurebedingten Ulcera werden heutzutage bevorzugt sogenannte Protonenpumpenhemnmer (Omeprazol, Nexium, Pantozol, Agopton…) eingesetzt.

Um die Behandlung zu optimieren empfiehlt es sich:

  • die Tabletten morgens eine halbe Stunde vor dem Frühstück einzunehmen
  • keine H2-Blocker (Sostril, Ranitidin, Pepdul, Famotidin…) zusätzlich einzunehmen

Sodbrennen

Deine Gedanken zu diesem Thema