Herzinsuffizienz

Eingetragen in: Gesundheit | 0

Die Herzschwäche geht u.a. einher mit

  • Luftmangel, zuerst nur bei stärkerer Belastung, später auch in Ruhe, manchmal
  • mit Wassereinlagerung an den Knöcheln und
  • häufigem nächtlichen Wasserlassen.

Die Behandlung hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Früher gab es nur Digitalis und Diuretika, heute spielen Betablocker und ACE-Hemmer eine wichtige Rolle.

Einen schönen Überblick unter Berücksichtigung aktueller Leitlinien geben die Herzinsuffizienz Seiten der Universität Witten/Herdecke.

Hier eine Broschüre über chronische Herzinsuffizienz von der Akademie der Deutschen Ärzteschaft

Ein vielversprechender neuer Labortest steht kurz vor der Einführung. Mit seiner Hilfe soll die chronische Herzinsuffizienz einfacher und schneller diagnostiziert werden können als bisher.

NT proBNP Test

Deine Gedanken zu diesem Thema